Radfahrerverein Isargrün e.V. Wörth a.d. Isar
gegründet 1951


14. März

Über Oberdingolfing

Obwohl der Corona-Virus weltweit das Leben komplett durcheinander bringt, leichter Ostwind weht und die Temperaturen auch nicht gerade so Frühlingshaft sind nahmen doch 7 Radler an unserer Tour teil. Zunächst nach Niederviehbach, über die Isar und auf dem Isarradweg nach Dingolfing. Dort am Kreisverkehr links ab Richtung Oberdingolfing, am Städtischen Friedhof vorbei immer den Berg hinauf, und der ist ganz schön steil! An der Kirche oben angekommen erst einmal eine Verschnaufpause. Weiter geht`s dann leicht hügelig bis Einöd, ab hier ist der Asphalt auch zu Ende und du fährst bis zum Wald auf einem Feldweg der dann zum Forstweg wird. Eigentlich ist der Forstweg durch das Waldgebiet recht gut, leider hatte es in letzter Zeit einige Stürme, geregnet hatte es auch und Käferholz gibt es sowieso sehr viel, sodass die Wege durch die großen Maschinen natürlich stark in Mitleidenschaft gezogen wurden und so balancierten wir unsere Radl durch den lockeren und nassen Dreck bis wir am Sportplatz Unterbubach angekommen sind. Ab hier fuhren wir dann wieder flott auf Asphalt Richtung Oberbubach, Brunnerfeld bei Dingolfing und über den Sportplatz Teisbach, Kronwieden und der der Gunmmeringer Au zurück nach Wörth.

Der link zur Tour:  https://www.bikemap.net/de/r/5655593/#10.93/48.6091/12.4239

29. Februar

Radtour am Schalttag

Ja, das klappt nicht immer mit einer Radtour am Schalttag. Aber in diesem Jahr spielte das Wetter mit und wir konnten eine schöne Runde drehen. Unser Tourguide Helmut hatte sich schon eine Strecke ausgedacht und so fuhren wir, warm angezogen, vom Radlerheim los Richtung Postau. Über Moosthann radelten wir weiter bergauf bis Martinshaun, wo wir die B15 überquerten und den ersten Stopp machten. Nach der kurzen Pause an einem Holzstoß, ließen wir es nach Kläham runter rollen.

Danach ging es wieder etwas bergig weiter nach Pfellnkofen bis Buch. Ab jetzt konnten wir es entspannt angehen lassen und über Artlkofen, Mirskofen bis Altheim fahren. Vom Westen zogen immer mehr Wolken auf und die ersten Tropfen fielen. Auf dem Radweg der Straße entlang bis Ahrain, dann durch die Siedlung und am KKI vorbei fuhren wir ohne weiter nass zu werden nach Niederaichbach. Nun war es nicht mehr weit zurück nach Wörth zum Radlerheim.


Hier der Link zur Tour: https://www.bikemap.net/de/r/5620716/#10.84/48.6299/12.2515


22. Februar

Radtour mit Blick auf die Alpen

Bei milden Temperaturen starteten wir pünktlich um 14 Uhr vom Radlervereinsheim in Richtung Niederaichbach, durch das alte Dorf den Berg hinauf weiter Richtung Thalham um nach Oberviehbach zu kommen. Hier weiter den Berg hinauf bis Oberwolkersdorf, in östlicher Richtung weiter durch Buchet, kurz danach links ab in nördlicher Richtung durch Oberspechtrain, etwa 1 Kilometer später links ab Richtung Oberteisbach, in Oberteisbach wieder links ab Richtung Piegendorf, Weigendorf, Süßbach und schließlich über Schreg und Niederviebach zurück nach Wörth.

Der link zur Tour. https://www.bikemap.net/de/r/5606824/#11.17/48.5925/12.3871

15. Februar

Frühlingsradtour

Bei milden Frühlingstemperaturen und sonnigem Himmel starteten wir in Richtung Loiching, um dort links ab über Rimbach nach Ottending zu fahren. Ab Rimbach zieht es sich erst einmal den Berg hinauf, aber nach Ottending wieder schön bergab. Das wiederholt sich dann auch gleich wieder, um nach Mausham und Feuchten, beides bei Bayerbach gelegen zu kommen geht`s wieder bergauf und bergab. In Paindlkofen bogen wir links ab Richtung Moosthann, auch hier nochmal den Berg hinauf, aber nach Moosthann mit sehr viel Schwung hinunter. Das letzte Stück der Strecke war dann über Postau nach Wörth zum lockeren ausrollen.

Der link zur Tour: https://www.bikemap.net/de/r/5593136/#11.03/48.6602/12.3481

08. Februar

Über den renovierten Isarsteg

Bei tiefblauem Himmel und Temperaturen so um 5 Grad starteten wir pünktlich um 14 Uhr in Richtung Oberaichbach, Ruhmannsdorf über die Hauptstraße bis zum Kircherl St. Andreas, dort rechts ab über Setzensack nach Adlkofen. Am Maibaum wurde erst mal eine kurze Verschnaufpause eingelegt. Anschließend ging´s mit Schwung den Berg nach Schweinbach hinunter. Über Schönbrunn, der Kanalstraße entlang zum Isarradweg bis wir auf dem renovierten Isarsteg standen. Hier wurde noch ein Foto „geschossen“ um den neuen Isarsteg zu dokumentieren. Die Rückfahrt führte uns durch Ahrain, am KKI vorbei, durch Niederaichbach nach Wörth.

01. Februar

Eine Frühlingsrunde

Das Wetter schlägt schon tolle Kapriolen, jetzt haben wir „Aprilwetter“. Es hatte Heute so um 13 Grad, Sonnenschein und Wind aus Südwest. Unsere Radtour führte Helmut an. Vom Vereinsheim fuhren wir über Niederviehbach, Gummering nach Loiching, rechts ab, an Piegendorf vorbei, wieder rechts Richtung Goben, Baiersdorf nach Weigendorf. Eigentlich wäre die Tour vor Weigendorf anders verlaufen, wegen eines Unfall war die Straße aber von der Feuerwehr gesperrt. Mittlerweile blies uns schon fast ein Sturm um die Radlernase, die Sonne wurde von den aus Westen herannahenden Wolken schon komplett verdeckt. Zeit um zurück zufahren. So fuhren wir in Weigendorf links, über Süßbach nach Niederviehbach und zurück nach Wörth. Zu dem Foto muss ich noch erwähnen, einige Radler meinten wir könnten ja den schönen Christbaum gleich für das kommende Weihnachtsfest mitnehmen. Glücklicherweise lässt sich so ein Baum nur sehr schlecht mit dem Rad transportieren.

Der link zur Tour: https://www.bikemap.net/de/r/5563445/#11.44/48.5992/12.3989

25. Januar

Eine "frostige" Runde

zum vergrößern-Bild anklicken

Gerade mal drei Radler brachten den „Mut“ auf sich bei frostigen Temperaturen auf den Drahtesel zu schwingen, zum Glück spitzte die Sonne immer mal wieder durch die Hochnebeldecke. Die Tour führte über Postau, am Kreisverkehr rechts über Moosthann nach Martinshaun, spätesten hier war es jedem Teilnehmer warm, da es die letzten Kilometer immer schön bergauf ging. In Martinshaun an der Kirche links, die Hauptstraße überqueren, den anschließenden Feldweg folgen bis zur Straße nach Oberwattenbach. Nun heißt`s, Kleidung schließen, bis Unterwattenbach fuhren wir dann schon zügig bergab. Über Mettenbach, Grießenbach und Postau fuhren wir nach Wörth zurück.

11. Januar

Eine Runde um`s Windrad

Bei feucht-kalter Witterung starteten gerade mal sechs Radler. Die Tour führte über Postau, Moosthann, rechts ab über Paindlkofen nach Osterhaun, bei Martinshaun links ab in einen Feldweg der uns wieder an die Straße nach Oberwattenbach brachte. Über Unterahrain, dem KKI und Niederaichbach fuhren wir zurück nach Wörth.

Der link zur Tour:   https://www.bikemap.net/de/r/5525058/

Info